Zu Inhalt springen
Versand am selben Tag bei Bestellungen vor 11 Uhr (nur werktags)
Auslaufsichere Lieferung in 24 - 48 Stunden
Zimmerdecke wird mit Pinsel gestrichen

Zimmerdecke streichen - So gelingt Ihnen das perfekte Ergebnis

Die Decke ist eine der wichtigsten Flächen in jedem Raum. Eine schöne, glatte und einheitliche Decke trägt maßgeblich zur Optik des Raumes bei. Streichen Sie die Decke deshalb gleichmäßig, denn so lassen sich Schmutz und Flecken vorbeugen. Allerdings ist das Streichen der Decke nicht immer einfach. Nicht nur hohe Decken, wie z. B. im Altbau, können für Laien eine große Herausforderung sein. Mit ein paar wenigen Tricks können Sie jedoch das perfekte Ergebnis erzielen.

  1. Warum Sie Ihre Decke streichen sollten

  2. Wann Sie Ihre Decke streichen sollten

  3. Das richtige Werkzeug

  4. Die richtige Farbe

  5. So gelingt das perfekte Streichergebnis

1. Warum Sie Ihre Decke streichen sollten

Es gibt mehrere Gründe, warum Sie Ihre Decke streichen sollten. Zum einen kann die Decke schmutzig sein und sollte gereinigt werden. Schmutz ist vor allem für Allergiker eine ernsthafte Gefahr. Außerdem sieht eine frisch gestrichene Decke besser aus und lässt den Raum größer wirken. Und nicht zuletzt ist es möglich, mit dem Anstrich besondere Effekte in den Zimmern zu erreichen – etwa einen gemütlichen Landhausstil, ein klassisches oder modernes Ambiente. In jedem Fall ist es sinnvoll, die Decke durch das Streichen aufzuhübschen und den Wohnkomfort zu erhöhen.

Es gibt viele Gründe, warum Sie Ihre Zimmerdecke streichen sollten: 

  • Verbessern Sie die Optik des Zimmers: Mit weißer Farbe lassen sich Dreck oder aufkommende Mängel an der Decke verdecken. Alternativ können Sie mit verschiedenen Farbtönen Akzente setzen, um den Raum noch stilvoller wirken zu lassen.

  • Weil die Decke neu gestrichen werden muss: Schon nach einigen Jahren können Tapeten anfangen, sich zu lösen oder Farbe abzublättern. Auch Raufasertapeten verlieren mit der Zeit ihre Struktur. Eine neue Schicht Farbe gibt der Decke nicht nur neuen Glanz, sondern sorgt auch für eine bessere Haftung der Tapete.

  • Für einen neuen Look im Raum: Mit Farbe lassen sich auch ganz neue Akzente setzen. Sie brauchen keine neuen Möbel, um Ihrem Zimmer ein neues Flair zu verleihen – einfach mal einige Wände streichen und den Rest mit Accessoires verzieren. Mit einer neuen und trendigen Farbe können Sie aber auch ganz neue Looks im Raum schaffen!

Es gibt viele Gründe, Ihre Decke zu streichen. Die Investition lohnt sich also in jedem Fall! Bei der Renovierung sollten Sie sich aber gut vorbereiten. Welche Werkzeuge benötigen Sie? Welche Materialien brauchen Sie für das Streichen selbst? Und wie viel Zeit müssen Sie investieren, bis die Arbeit erledigt ist?

2. Wann Sie Ihre Decke streichen sollten

Die beste Zeit, um Ihre Decke zu streichen, ist im Frühjahr oder Herbst. Die meisten Maler wählen den Frühling, weil die Temperaturen in der Regel milder sind. Wenn Sie Ihre Decke im Sommer streichen möchten, sollten Sie darauf achten, dass die Temperaturen nicht zu heiß sind. Die beste Zeit, um Ihre Decke im Sommer zu streichen, ist am Morgen oder Abend, wenn die Temperaturen niedriger sind.

Streichen ist eine einfache Tätigkeit, die keine besonderen Fachkenntnisse erfordert. Allerdings sollten Sie genug Zeit einplanen, da Sie die Decke Abschnitt für Abschnitt streichen müssen.

3. Das richtige Werkzeug

Decken können Sie mit verschiedenen Werkzeugen streichen. Besonders gut eignen sich Rollen, da sie sich entsprechend ihrer Beschaffenheit an Deckenstruktur anpassen lassen und somit ein gleichmäßiges Ergebnis gewährleistet ist. Zur Optik der Decke tragen außerdem die Farbwahl und die Menge an Farbauftrag entscheidend bei.

Die Wahl der richtigen Rolle ist deshalb entscheidend für das Ergebnis. Mit einem Flachpinsel können Sie auch die Decke gleichmäßig und glatt streichen. 

4. Die richtige Farbe

Neben der Wahl des Werkzeugs ist natürlich auch die Farbauswahl ein wichtiger Faktor beim Streichen der Decke. Die beste Wahl ist immer eine hochwertige mineralische Farbe. Denn sie deckt schon beim 1. Anstrich und ist sparsam im Verbrauch. 

5. So gelingt das perfekte Streichergebnis

Beachten Sie folgende Tipps, um das perfekte Farbergebnis zu erreichen:

1. Entfernen Sie die lose Stellen und verspachteln Sie diese. Eine Grundierung ist grundsätzlich zu empfehlen. Auch kann man die Farbe verdünnt mit Wasser vorstreichen. 

2. Entscheiden Sie sich für das richtige Werkzeug.

3. Wählen Sie anschließend die Farbe, die für ein gutes Raumklima geeignet ist.

 

 

Jetzt Kalkfarbe kaufen.......

Vorheriger Artikel Malerrollen von Alpenkalk machen den Unterschied
Nächster Artikel Farbe in Petrol

Passende Kollektionen

Zum AlpenKalk Shop

Produkte vergleichen

{"one"=>"Wählen Sie 2 oder 3 Artikel zum Vergleichen aus", "other"=>"{{ count }} von 3 Elementen ausgewählt"}

Wählen Sie das erste zu vergleichende Element aus

Wählen Sie das zweite zu vergleichende Element aus

Wählen Sie das dritte Element zum Vergleichen aus

Vergleichen